Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Regional Grillen für die ganze Familie
Regional Grillen für die ganze Familie bedeutet für mich vor allem eines: VIELFALT. Deshalb findet sich auf unserem Grill neben hochwertigem Fleisch auch jede Menge regionales Gemüse, knackiger Salat, als auch Ofenkartoffeln oder Bio-Vollkornbrot. Nicht zu vergessen eine große Auswahl an Saucen und Dips. So ist für jeden etwas Passendes dabei, auch für die Kleinsten der Familie, für Vegetarier und Veganer. Regional zu essen und zu kochen und ein respektvoller Umgang mit Lebensmitteln ist mir persönlich sehr wichtig, darum verrate ich euch hier meine besten Tipps:

Melanies große Leidenschaften sind ihre Familie, die Natur und regionale Köstlichkeiten. Auf ihrem Blog dasmundwerk.at teilt sie authentische Gerichte mit saisonalen Zutaten, Geschichten aus ihrem Leben als Mutter und Einblicke in ihren kulinarischen Alltag.

Ihre Liebe zur Natur und der Kulinarik spiegeln sich in ihren Rezepten wieder, die zum Nachkochen und Genießen anregen.

Regional Grillen

Erst planen, dann einkaufen gehen.
Was hat gerade Saison? Wer kommt zu Besuch (sind auch Kinder, Vegetarier, Veganer dabei)? Wie viel Zeit habe ich für die Vorbereitung?

Lasst euch Zeit bei der Fleischwahl.
Seht euch die Maserung des Fleisches an, achtet auf die Herkunft, mariniert frisch mit den Gewürzen, die euch besonders gut schmecken. Seid kreativ! Welches Fleisch am besten für euer Gericht geeignet ist, könnt ihr zum Beispiel hier nachlesen.

Vielfalt auftischen.
Würstel und Gebäck waren gestern, heute grillen wir mit viel frischem Gemüse und Salaten, regionalem Bio-Fleisch oder Fisch, gesunden Beilagen wie Rosmarinkartoffeln, Taboulé und Getreidesalaten. So ist für jeden etwas dabei.
Mix it – alles auf einem Teller.
Umso bunter die Teller, umso größer die Freude. Das Auge isst mit!

Kombiniere was gerade Saison hat.
BILLA legt großen Wert auf Saisonalität sowie auf Regionalität, stöbert durch die Regale und lasst euch inspirieren. Erdbeeren und Spargel im Salat? Perfekt. Pfirsiche vom Grill mit frischem Thymian und etwas Blauschimmelkäse? Himmlisch.

Weniger ist mehr.
Umso weniger die Lebensmittel verpackt sind, umso besser ist das für die Umwelt. Nehmt eure eigenen Taschen für den Einkauf bei BILLA mit und verwendet Mehrweg-Taschen. Seit kurzem gibt es auch bei BILLA tolle Mehrwegtaschen, die ihr für Obst und Gemüse aber auch für euren gesamten Einkauf verwenden könnt. Auch Ja! Natürlich setzt auf Green Packaging, dabei wird auf nachwachsende und zu 100% gentechnikfreie Rohstoffe, die biologisch abbaubar sind, zurückgegriffen. Ein toller Trend, wie ich finde.

Bei BILLA gibt es neben hochwertigem Bio-Fleisch auch eine große Vielfalt an regionalem Gemüse, wie zum Beispiel die Paprika und Tomaten von „Da komm´ ich her!“. Auf billa.at gibt es ab Juni jeden Monat einen aktuellen Saisonkalender, der regionale Obst- und Gemüsesorten beinhaltet. Hier findet ihr eine bunte Auswahl an saisonalem Gemüse für euer Grill-Event.. Im Sommer gibt es außerdem auch zahlreiche Ja! Natürlich Gemüseraritäten. Ich finde es wichtig, dass einem bewusst ist, dass hinter unseren Lebensmitteln auch echte Menschen stehen, die tagtäglich ihr Bestes geben.
Bei uns zuhause wird das Grillen immer besonders zelebriert und jeder trägt einen Teil dazu bei. Während der Grill angeheizt wird, gibt jeder von uns in der Küche sein/ihr Bestes, Vorbereitung ist beim Grillen nämlich das Wichtigste und zwischendurch wird gemeinsam der Tisch gedeckt. Dazu kommt gekühlter Frizzante oder Weißwein und Wasser mit Minze oder Zitronenscheiben zur Erfrischung. Wir lieben diese Aufgabenaufteilung und ebenso wichtig wie uns Vielfalt bei den Speisen ist, ist uns die Ausgewogenheit auch bei der Arbeitsaufteilung.

Und dann folgt der schönste Moment, nämlich wenn alle Platz nehmen und die ersten Gerichte frisch vom Grill bunt auf den Tellern arrangiert werden. Beim Grillen soll für jeden etwas dabei sein, für Fleischliebhaber, für Vegetarier, für kleine Genießer und gerne auch mal für spontane Gäste. Deshalb wird bei uns immer eine Fülle an Gerichten aufgetischt, von hochwertigem Fleisch und Würstel für die Kleinen, hin zu Rosmarinkartoffeln aus dem Backrohr, gegrilltes Gemüse und knackiger Salat.

Eine Rezept-Kombination, die ich gerne bei einem unserer Grill-Feste auftische, ist folgende: Steak-Streifenmit Salsa Verdeund ein warmer Paprika-Salat mit Paradeisern, knusprigen Brotwürfeln und Sonnenblumenkernen. Dazu reichen wir Ofenkartoffeln und gegrillte Zucchini.

Warmer Paprika-Salat mit Paradeisern

Zutaten:
  • 50 g Ja! Natürlich Sonnenblumenkerne
  • 2 Ja! Natürlich Scheiben Vollkornbrot
  • 6 Da komm´ ich her! Spitzpaprika aus Österreich (ab Sommer gerne auch Ja! Natürlich Paprika-Raritäten)
  • 150 g Da komm´ich her! Niederösterreichische Rispentomaten „Runde Resi“ (ab Sommer sind auch Ja! Natürlich Paradeiser-Raritäten erhältlich)
  • 1 ganzer Da komm ich her! Jungzwiebel (inkl. Jungzwiebelgrün)
  • 2 EL Ja! Natürlich frische Petersilie
  • 2 EL Ja! Natürlich Olivenöl
  • 1 EL Ja! Natürlich weißer Balsamico-Essig
  • 1 Prise Salz
Zubereitung:

Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten. Vollkornbrot würfeln, Paprika waschen, trocken tupfen und den Strunk und die Kerne entfernen. Die Paprika in grobe Stücke würfeln. Die Paradeiser halbieren oder in Stücke schneiden. Jungzwiebel in dünne Scheiben schneiden. Frische Petersilie hacken. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Brotwürfel darin knusprig anbraten. Dann die Brotwürfel herausnehmen, Paprika zugeben und 2-3 Minuten anbraten bis die Schale an ein paar Stellen Farbe annimmt. Alle Zutaten zu einem bunten Salat vermischen.

Lust auf mehr?

Die besten Grill-Rezepte

Ob Fleisch, Fisch, Gemüse oder sogar Süßes - wir haben für sie die besten Rezepte zusammengestellt, mit denen Sie bei der nächsten Grillerei richtig Eindruck machen können.

weiter
Top 10 Tipps fürs Grillen

Ob auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten – wir haben die Top-Tipps für Sie zusammengefasst.

weiter
Vegetarisch und vegan Grillen

Vegetarische und vegane Grillrezepte gibt es viele und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Also ran an die Grillzange, denn heute wird fleischlos gegrillt!

weiter
Grillen Richtig Grillen

Erfahren Sie alles über die verschiedenen Grillmethoden und Griller - für das beste Grillerlebnis!

weiter
Endlich Ordnung in der Küche

Wir haben sechs einfache Tipps für dich, mit denen du die Küche neu organisierst und wieder frischen Wind in deine vier Küchenwände bringst.

weiter
SOS Küchenhelfer

Mit diesen 10 kleinen Helferlein aus Omas Küche kann hoffentlich das Schlimmste abgewandt werden.

weiter
Dein DIY Beauty Programm Natural Beauty

Wir haben nicht nur das perfekte Rezept für einen entspannten Sonntag, sondern auch fünf Tipps für selbst gemachte Peelings, Masken und Co.

weiter
Guten Morgen Sonnenschein!

Mit ein paar Tricks und natürlichen Wachmachern starten auch die größten Morgenmuffel energiegeladen in den Tag.

weiter
Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.