Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Wolfsbarsch-Blutwurst-Roulade

Wolfsbarsch-Blutwurst-Roulade

Frisch gekocht TV 02. März 2012

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 180 g Blutwurst
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 300 g Wolfsbarschfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter zum Braten
  • geriebene Schale von 2 unbehandelten Limetten
  • 125 ml Milch
  • 70 g glattes Mehl
  • 1 Ei
  • 250 ml Rote-Rüben-Saft
  • etwas Suppenpulver
  • 1 Stück Kren
  • Saft von 1 Zitronen
  • 3 EL Sauerrahm

Zubereitung

Die Blutwurst hacken und mit dem gehackten Knoblauch in aufgeschäumter Butter anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und frisch geschnittener Petersilie abschmecken. Vom Wolfsbarsch dünne Scheiben abschneiden und diese mit etwas geriebener Limettenschale würzen.

Aus Milch, Mehl, und Ei einen glatten Palatschinkenteig rühren. Mit Salz abschmecken und in etwas aufgeschäumter Butter dünne Palatschinken backen. Die Palatschinken mit der Blutwurstmasse bestreichen und mit den Wolfsbarschscheiben belegen. Fest zusammenrollen und in hitzebeständige Klarsicht-oder Alufolie straff einwickeln. Die Roulade in einem heißen Wasserbad 4 bis 5 Minuten ziehen lassen. Den Rote Rüben-Saft erwärmen und mit Salz, Pfeffer sowie etwas Suppenpulver abschmecken. Den Sauerrahm mit Zitronensaft vermengen, Salz und etwas Limettenschale würzen und mit einem Pürierstab aufschäumen.

Die gegarten Rouladen in Stücke schneiden und mit dem Rote Rüben-Saft in tiefen Tellern anrichten. Mit frisch geriebenem Kren und dem aufgeschäumten Sauerrahm garnieren.