Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Souffliertes Topfengratin mit Himbeer-Zucchinisalat und grünem Tomateneis
30 min

Souffliertes Topfengratin mit Himbeer-Zucchinisalat und grünem Tomateneis

Frisch gekocht TV 18. April 2005

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • Für die Gratinmasse:
  • 250 g Topfen
  • 2 Eidotter
  • 40 g Staubzucker
  • 25 g Mehl
  • 1 EL Rum
  • 1 Zitrone
  • Schnee von 2 Eiklar
  • Butter für die Formen
  • Für das Tomateneis:
  • 1 kg grüne Tomaten
  • 1 EL Läuterzucker
  • 2 EL Marillensauce
  • Zum Garnieren:
  • 2 grüne Tomaten (in feine Scheiben geschnitten)
  • einige Mini-Zucchini (in 3 mm-Scheiben geschnitten)
  • Sojasprossen
  • 60 g Himbeeren
  • Läuterzucker
  • Staubzucker
  • Für die Himbeersauce:
  • 125 g frische Himbeeren
  • Limettensaft
  • Zucker

Zubereitung

Rezept von Walter Eselböck

Für die Gratinmasse Topfen, Dotter, Mehl, Rum und Zitronensaft glatt rühren. Zucker einmengen, Eischnee unter die Masse ziehen. Vier feuerfeste Formen mit Butter ausstreichen, die Gratinmasse einfüllen. Je 7 Himbeeren draufsetzen und ca. 8 Minuten im Rohr bei 230 °C Oberhitze gratinieren.

Für das Eis die grünen Tomaten und Läuterzucker pürieren. Durch ein feines Sieb passieren, mit Limettensaft und Zucker abschmecken, in der Sorbetmaschine frieren.

Für die Garnitur in drei Töpfe etwas Läuterzucker aufkochen. Tomaten, Zucchini und Sojasprossen separat einlegen, aufkochen und etwas ziehen lassen. Danach kalt stellen.

Für die Himbeersauce Himbeeren pürieren, passieren und mit Zucker und Limettensaft abschmecken. Anrichten: Gemüse kreisförmig auflegen und die Himbeersauce über das Gemüse träufeln. Restliche Himbeeren dazulegen, mit Staubzucker bestreuen. Ein Nockerl Tomateneis draufsetzen.