Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Schweinsbraten mit Sauerkraut und Waldviertler Knödel

Schweinsbraten mit Sauerkraut und Waldviertler Knödel

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. März 2007

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 2 Personen:
  • Knoblauch
  • 250 g mageres Karree ohne
  • Salz, Pfeffer
  • Kümmel
  • 500 g Sauerkraut, abgetropft
  • 50 ml Gemüsesuppe
  • Knödel:
  • 500 g Erdäpfel, mehlig
  • Salz

Zubereitung

Römertopf ca. 15 Minuten wässern.

Knoblauch schälen und zerdrücken. Das Schweinskarree mit Salz, Pfeffer sowie dem zerdrückten Knoblauch und Kümmel einreiben.

Das abgetropfte Sauerkraut in den Römertopf geben, das Fleisch darauf legen und mit der Gemüsesuppe übergießen. Den geschlossenen Römertopf in das kalte Backrohr stellen, auf 200 C vorheizen und nach Erreichen der Temperatur den Braten etwa 1 1/2 Stunden schmoren lassen.

Inzwischen die Hälfte der Erdäpfel in einem Dämpfeinsatz je nach Größe etwa 20 bis 30 Minuten garen. Die restlichen rohen Erdäpfel schälen, fein reiben, auf ein Geschirrtuch legen, zusammenklappen und die Flüssigkeit auspressen.

Die gekochten Erdäpfel schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken, danach beide Erdäpfelanteile vermischen und salzen. Knödel daraus formen und diese in kochendes Salzwasser legen. Die Knödel je nach Größe etwa 10 bis 20 Minuten leicht köcheln lassen und anschließend mit dem Schaumlöffel vorsichtig herausnehmen.

Den Braten aus dem Rohr nehmen, aufschneiden und mit dem Sauerkraut, den Knödeln und dem entstandenen Saft servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.