Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Saure Nierndln mit Kartoffelrösti
30 min

Saure Nierndln mit Kartoffelrösti

Frisch gekocht TV 27. Jänner 2012

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 2 Kalbsnieren
  • 2 EL Butterschmalz
  • 4 Schalotten (gehackt)
  • 2 Essiggurken
  • 1 Schuss Rotweinessig
  • 1/4 l Bratensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl und Butter zum Braten
  • 4 Kartoffeln (speckige Sorte)
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Die Nieren zuputzen (Fettstellen, Harnleiter etc. entfernen) und in gleichmäßige Stücke schneiden, mit Pfeffer würzen. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Nieren darin scharf anbraten. Die Nierenstücke aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Im Bratenrückstand die gehackten Schalotten goldgelb anrösten. Mit einem Schuss Rotweinessig ablöschen, dann mit dem Bratensaft aufgießen. Die in Streifen geschnittenen Essiggurken zugeben, mit Salz abschmecken.

Die angebratenen Nieren samt der ausgetreten Flüssigkeit zur Sauce geben und vorsichtig erwärmen (soll nicht kochen).

Für die Rösti die geschälten Kartoffeln grob reiben, etwas ausdrücken und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl und Butter erhitzen und die geriebenen Kartoffeln 1 cm dick auftragen. Auf einer Seite anbraten, wenden und bei mäßiger Hitze fertig backen.

Die Rösti in Stücke schneiden und mit den Nieren samt der Sauce auf Tellern anrichten. Mit frisch geschnittenem Schnittlauch bestreuen.