Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Sauerrahm-Ravioli mit frischem Cremespinat und Ei
40 min

Sauerrahm-Ravioli mit frischem Cremespinat und Ei

Frisch gekocht TV 16. Mai 2012

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 500 g fertiger Nudelteig
  • 50 g Butter
  • 4 Eidotter
  • 130 g Mascarpone
  • 25 g QimiQ
  • 50 g kleine Toastbrotwürfel
  • 150 g Sauerrahm
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • geriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • 2 EL Butter zum Schwenken
  • Für den Cremespinat:
  • 300 g frischer Blattspinat
  • 1 Zwiebel (klein geschnitten)
  • 2 Knoblauchzehen (klein geschnitten)
  • 2 EL Butter
  • 1/4 l Rindssuppe
  • 1/4 l Obers
  • Suppenpulver
  • Für die pochierten Eier:
  • 4 Eier
  • 2 EL Weißweinessig
  • Salz

Zubereitung

Butter mit Eidotter schaumig rühren, in Folge Mascarpone, QimiQ, Toastbrot und Sauerrahm unterziehen. Mit Salz, Knoblauch und Zitronenschale würzen.

Den Nudelteig dünn ausrollen, eine Hälfte mit etwas verquirltem Ei bestreichen. Die Sauerrahm-Fülle auftragen, Teig zusammenklappen und Ravioli ausstechen, Ränder gut zusammendrücken. Die Ravioli in Salzwasser bissfest kochen und vor dem Anrichten in nussbrauner Butter schwenken. Für den Cremespinat Blattspinat in heißem Wasser blanchieren, kalt abschrecken, gut ausdrücken und klein hacken. Zwiebel und Knoblauch in aufschäumender Butter ohne Farbe nehmen zu lassen anschwitzen, den Blattspinat zufügen, kurz durchschwenken und mit etwas Suppe und Obers aufgießen. Auf kleiner Hitze ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Mit einem Stabmixer fein pürieren, mit Suppenpulver abschmecken.

Für die pochierten Eier in einem hohen Topf reichlich Wasser mit dem Essig erhitzen. Die Eier einzeln in kleine Schalen schlagen und vorsichtig in das kochende Essigwasser gleiten lassen. Wenn die Eier an die Oberfläche steigen, noch ca. 30 Sekunden leicht köcheln lassen, dann mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser heben - erst jetzt salzen.