Inhalt der Seite
Saté-Spieße mit Erdnusssauce und Basmatireis
30 min

Saté-Spieße mit Erdnusssauce und Basmatireis

Frisch gekocht TV 11. Jänner 2011

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 TL Curry
  • 2 TL Erdnusspaste
  • 1/2 Chilischote
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • 600 g Hühnerbrustfleisch
  • Öl
  • Für die Erdnusssauce:
  • 160 g ungesalzene und geröstete Erdnüsse
  • 1 Zwiebel (fein geschnitten)
  • 2 Knoblauchzehen (fein geschnitten)
  • 2 TL Ingwer (fein geschnitten)
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 2 TL Currypulver
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 TL braunen Zucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 roter Paprika (in kleine Würfel geschnitten)
  • 2 EL Petersilie (fein geschnitten)
  • Für den Reis:
  • 1 Tasse Basmatireis
  • 1 1/2 Tassen Wasser
  • 1 EL Butter
  • 1 kleine geschälte Zwiebel
  • 1 Gewürznelke
  • Salz

Zubereitung

Kokosmilch mit Curry, Erdnusspaste, geschnittener Chilischote, Erdnussöl, einer Prise Zucker und Salz vermischen. Hühnerbrustfleisch längs in Streifen schneiden und mit der Paste marinieren. Danach längs auf Spieße stecken und in der Pfanne in etwas Öl beidseitig goldgelb braten.

Für die Sauce Erdnüsse in einer Küchenmaschine fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel zugeben und auf kleiner Hitze ohne Farbe nehmen zu lassen kurz dünsten. Knoblauch, Ingwer, Chilipulver, Currypulver zugeben und kurz durchrühren. Kokosmilch, braunen Zucker und die Erdnüsse beimengen und auf kleiner Hitze ca. 5 Minuten leicht verköcheln lassen, bis die Sauce eine schöne sämige Konsistenz annimmt. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken, Paprika und Petersilie dazugeben und servieren.

Für den Reis Butter in einem Topf aufschäumen lassen, Basmatireis zufügen und mit Wasser aufgießen. Gewürznelke in die Zwiebel stecken und dem Reis beigeben. Mit Salz würzen und den Reis in ca. 15 Minuten weich dünsten.