Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rindsgulasch in Paprikasauce mit Spätzle
50 min

Rindsgulasch in Paprikasauce mit Spätzle

Frisch gekocht TV 11. Februar 2009

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 2 sehr große Zwiebeln
  • 3 grüne Paprikaschoten
  • 2 Tomaten
  • 5-6 EL Sonnenblumenöl
  • 1 kg Rindsgulaschfleisch (Wadschinken)
  • ca. 3 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 150-200 ml Rotwein
  • Salz, Pfeffer
  • Für die Spätzle:
  • 3 Tassen Mehl
  • 3 Eier
  • 1/2 Tasse Wasser
  • Salz

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Stielansatz und Samen der Paprika entfernen, in Würfel schneiden. Die Tomaten aufschneiden, Kerne entfernen, grob würfeln. Die Zwiebeln in heißem Öl scharf anbraten. Herausheben und beiseitestellen.

Noch etwas Öl in den Topf gießen und das Fleisch darin rundum gut anbraten. Die Zwiebeln zurück in den Topf geben und vom Herd nehmen. Paprikapulver dazugeben, mit dem Fleisch und den Zwiebeln verrühren. Paprikaschoten, Tomaten und 100-200 ml Wasser dazugeben und vorsichtig mit etwas Salz und ein wenig Pfeffer abschmecken. Den Topf schließen und das Rindsgulasch auf kleiner Hitze, besser noch im Rohr bei 150 °C drei Stunden schmoren. Eventuell hin und wieder etwas Wasser nachgießen.

Nach drei Stunden den Rotwein dazugeben und das Gulasch noch etwa eine weitere Stunde schmoren.

Für die Spätzle gesiebtes Mehl, Eier, Salz und Wasser mit einem Holzlöffel verrühren, bis ein klebriger, aber noch einigermaßen flüssiger Teig entsteht. In einem großen Topf Salzwasser zum Sieden bringen.

Den Teig entweder mit einer Spätzlereibe ins Wasser reiben oder mit dem Löffel kleine Stückchen aus dem Teig direkt ins Wasser abschlagen. Je nach Größe sind die Spätzle nach 2-3 Minuten gar, schwimmen dann an der Oberfläche und können mit einem Schaumlöffel aus dem heißen Wasser genommen werden.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.