Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rinderwangerl mit Bärlauch-Kartoffel-Gratin
105 min

Rinderwangerl mit Bärlauch-Kartoffel-Gratin

Frisch gekocht TV 19. Mai 2009

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 4 Rinderwangerl
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/4 l Rotwein
  • 100 g Sellerie
  • 100 g Karotten
  • 100 g Zwiebel
  • 100 g Lauch
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • Für das Gratin:
  • 5 Kartoffeln
  • 1/8 l Milch
  • 1/4 l Obers
  • 250 g Bärlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 80 g Butter
  • 3 Zehen Knoblauch


Zubereitung

Eine hitzefeste Form mit Butter ausstreichen. Gehackten Knoblauch darauf verteilen. Die Kartoffel schälen und in feine Scheiben schneiden, in die feuerfeste Form einschichten. Milch und Obers aufkochen. Gewaschenen Bärlauch zugeben und kurz mitkochen. Im Mixbecher fein pürieren und über die Kartoffeln gießen. Das Gratin im Rohr bei 160 °C ca. 40 Minuten backen.

Die Rinderwangerl in einem Topf mit wenig Öl rundum anbraten. Klein geschnittenes Gemüse dazugeben, mit Tomatenmark kurz durchrösten, dann mit dem Rotwein aufgießen. Pfefferkörner und Rosmarin zugeben und die Rinderwangerl in etwa 1-1 1/2 Stunden weich schmoren. Während dessen immer wieder etwas Wasser nachgießen.

Die fertigen Wangerl aus dem Schmorfond nehmen und diesen mit einem Stabmixer pürieren. Die Sauce durch ein feines Sieb streichen, mit Salz, Pfeffer, eventuell auch etwas Suppenpulver abschmecken. Die fertigen Wangerl mit dem Gratin und der Sauce auf Tellern anrichten.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.