Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Pikante Nusskugeln mit Lauch-Zucchini-Curry
25 min

Pikante Nusskugeln mit Lauch-Zucchini-Curry

Frisch gekocht TV 12. Februar 2007

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 200 g Vollkorntoast
  • 100 g Käse (z. B. Emmentaler)
  • 200 g Haselnüsse (gerieben)
  • etwas Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Majoran (getrocknet)
  • Thymian (getrocknet)
  • Pfeffer
  • Kräutersalz
  • 2 EL Sojasauce
  • etwas gehackte Petersilie
  • 2 Eier
  • Öl zum Braten (z.B. Maiskeimöl)
  • Für das Lauch-Zucchini-Curry:
  • etwas Olivenöl
  • 500 g Zucchini
  • 500 g Lauch
  • 2 Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Zimt
  • mildes Currypulver
  • 1 Msp. geriebene Zitronenschale
  • gehackte Petersilie
  • 100 g Cashewnüsse

Zubereitung

Den Vollkorntoast fein zerpflücken, den Käse reiben. Die Petersilie waschen und fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken, beides in etwas Olivenöl anschwitzen. Majoran, Pfeffer, Sojasauce, Kräutersalz, Petersilie und Thymian untermischen. Vom Herd nehmen, Toastbrot, Käse, Petersilie und die Eier unterarbeiten. Sollte der Teig zu weich sein, kann zusätzlich etwas Brösel unterheben.

Aus der Masse mit eingeölten Fingern kleine Kugeln formen (ca. 2 cm Durchmesser) und diese in Öl langsam goldgelb braten.

Für das Lauch-Zucchini-Curry Zucchini waschen und kleinwürfelig schneiden. Lauch der Länge nach in die Hälfte schneiden und in Halbringe hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten waschen und klein würfeln.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Zucchini, Lauch und zuletzt die Tomaten darin bei eher mäßiger Hitze gar braten. Mit Zimt, Knoblauch, Currypulver und Zitronenschale abschmecken. Je nach Flüssigkeitsgehalt der Tomaten eventuell wenig Wasser hinzufügen.

Die Cashewnüsse in einer trockenen Pfanne etwas rösten, zum Schluss gemeinsam mit der gehackten Petersilie unter das Curry heben.