Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Murus gallicus
35 min

Murus gallicus

Frisch gekocht TV 23. Mai 2006

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 200 g Rindsfilet
  • Für die Marinade:
  • 1 EL Olivenöl
  • Thymian, Oregano, Majoran
  • Außerdem:
  • 3 große Karotten
  • 1/2 Zwiebel
  • 100 g Weizenschrot (Bulgur)
  • 100 g schwarze Linsen
  • 1/8 l Rindsbouillon
  • Balsamico
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Butter
  • 1/8 l kräftiger Rotwein
  • 1/8 l Rindsfonds
  • 2 EL Obers
  • Salz
  • Als Beilage:
  • Fladenbrot


Zubereitung

Rezept von Wolfgang Neubauer

Das Rindsfilet in für den Bratspieß geeignete Stücke schneiden und mit den Zutaten für die Marinade einreiben. Karotten schälen und in 10-15 cm lange Stäbchen schneiden, in Salzwasser gar kochen

Die fein geschnittene Zwiebel in etwas Butter anschwitzen, Bulgur dazu geben, kurz anrösten und mit wenig Rotwein ablöschen. Linsen zugeben und mit Rindsbouillon angießen, kurz aufkochen mit Balsamico und der Petersilie abschmecken und gar ziehen lassen.

Rindsfilet auf einen Spieß aufziehen, in einer Pfanne rundum anbraten, im heißen Backrohr fertig grillen (oder auf Holzkohle grillen). Bratrückstände in der Pfanne mit Rotwein ablöschen, mit Rindsfonds aufgießen und reduzierend einkochen. Die Sauce mit Obers verfeinern, abschmecken.

Karottenstäbchen blockbauartig aufschichten, mit Bulgur und Linsen eine Rampe "anschütten". Spieß mit Sauce auf dem "keltischen Wall" (= murus gallicus) anrichten. Mit Fladenbrot servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.