Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Kartoffel-Blutwurst-Krapfen und saure Ruaben
60 min

Kartoffel-Blutwurst-Krapfen und saure Ruaben

Frisch gekocht TV 22. Februar 2006

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 TL Salz
  • Prise Muskatnuss
  • 2 Eier
  • 200 g griffiges Mehl
  • ca. 250 g Blutwurst
  • Öl zum Backen
  • Für die sauren Ruaben:
  • 500 g saure Rüben (geschnitten)
  • etwas Schweinefett
  • 200 ml Suppe
  • etwas getrockneter Knoblauch
  • 2 TL gemahlener Kümmel
  • 1/2 TL Salz
  • 1-2 EL Maisstärkemehl
  • Zum Garnieren:
  • Schnittlauch

Zubereitung

Kartoffeln in der Schale kochen, schälen, noch heiß pressen und auskühlen lassen. Mit Salz, Muskatnuss, 2 Eiern und griffigem Mehl verrühren. Den Teig zu einer 8 cm dicken Rolle formen, von dieser 1 cm dicke Scheiben abschneiden. Auf jede Scheibe eine etwa 1/2-cm-dicke Blutwurstscheibe legen. Die Ränder des Teiges über die Blutwurst schlagen, sodass man diese nicht mehr sieht. Zu Taschen zusammendrücken und in heißem Fett herausbacken.

Für die sauren Ruaben Fett erhitzen, von den Rüben das Wasser ausdrücken und die Rüben anrösten. Mit dem ausgepresstem Saft und der Suppe aufgießen, die Gewürze dazu geben und ca. 20 Minuten dünsten. Danach Maisstärkemehl mit 1-2 EL Wasser abrühren und einrühren.

Saure Ruaben mit den Kartoffel-Blutwurst-Krapfen auf Tellern anrichten, mit Schnittlauch garniert servieren.