Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Kaninchenkeulen in Estragonsauce mit Spinatnockerln
60 min

Kaninchenkeulen in Estragonsauce mit Spinatnockerln

Frisch gekocht TV 30. Jänner 2013

Zutaten für Personen

  • 4 Kaninchenkeulen
  • Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Mehl
  • 125 ml Weißwein
  • 250 ml Hühnerfond
  • 250 g Röstgemüse (Zwiebel, Lauch, Karotten, Sellerie; kleinwürfelig geschnitten)
  • einige Zweige frischer Estragon und Petersilie
  • 125 ml Schlagobers
  • Für die Spinatnockerln:
  • 400 g griffiges Mehl
  • 100 g Cremespinat
  • 4 Eier
  • 250 ml Milch
  • Salz
  • Muskatnuss
  • Butter zum Schwenken
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Für die Spinatnockerln Mehl mit Eiern, Cremespinat, Milch, Salz und Muskatnuss zu einem glatten Teig verrühren. 10 Minuten rasten lassen, dann den Teig durch ein Nockerlsieb mit einer Teigkarte in kochendes Salzwasser streichen.

Kurz nach dem Aufkochen (die Nockerln schwimmen dann an der Wasseroberfläche) durch ein Sieb abseihen und mit heißem Wasser abschwemmen. Vor dem Servieren in einer Pfanne mit Butter schwenken und abschmecken.

Die Kaninchenkeulen mit Salz und Pfeffer würzen, in Butter ohne Farbe zu nehmen anbraten. Mit Mehl stauben und mit Weißwein ablöschen, dann den Hühnerfond zugießen und das Fleisch weich dünsten. Die fertig gegarten Keulen herausnehmen. Zwiebel und Gemüsewürfel in Butter anschwitzen, mit der Sauce auffüllen, mit gehackter Petersilie und Estragon würzen. Kürz köcheln lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Schlagobers legieren.