Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Himbeerbaiser aus dem Stickstoff
15 min

Himbeerbaiser aus dem Stickstoff

Frisch gekocht TV 24. Mai 2006

Zutaten

  • 250 g Himbeeren
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 cl Himbeergeist
  • 2 Blatt Gelatine (eingeweicht)
  • 1 Eiklar

Zubereitung

Rezept von Heinz Hanner

Himbeeren waschen und putzen, mit Zucker und Himbeergeist vermischen und mit dem Pürierstab mixen. Eingeweichte Gelatine zugeben und durch ein Sieb passieren. Eiklar zu einem festen Schnee schlagen und unterrühren.

Die Masse in die Syphonflasche füllen und die Kapseln hinein drehen. Mit dem Verschluss nach unten für mindestens 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann auf eine Palette ca. 2 cm große Baiserformen spritzen.

Stickstoff in den Sektkübel füllen. Die Himbeerbaisers mithilfe eines Messers in den Stickstoff gleiten lassen. Nach ca. 10 Sekunden mit einem Löffel wenden und auf der zweiten Seiten ebenfalls 10 Sekunden frieren lassen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf einer gekühlten Schieferplatte oder einem Teller servieren.