Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gedünsteter Ochsenschlepp nach Wiener Art
180 min

Gedünsteter Ochsenschlepp nach Wiener Art

Frisch gekocht TV 02. Februar 2006

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 1,2 kg Ochsenschlepp
  • 40 g Öl
  • 200 g Wurzelwerk (Karotte, Sellerie, Petersilwurzel)
  • 150 g Zwiebel
  • 40 g Mehl
  • 40 g Tomatenmark
  • einige Zweige Petersilie
  • einige Zweige Selleriegrün
  • 1 Scheibe Zitrone
  • Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Senf
  • 50 g Preiselbeerkompott
  • 3/16 l Rotwein
  • etwas Zitronensaft


Zubereitung

Wurzelwerk putzen und grobwürfelig schneiden. Ochsenschlepp waschen, abtrocknen und in fingerdicke Stücke teilen (wird meist schon vom Fleischhauer zerhackt). Mit Salz und Pfeffer würzen, in eine heiße Pfanne mit etwas Öl legen, langsam von allen Seiten bräunen (geht noch besser im Rohr bei ca. 200 Grad).

Das geschnittene Wurzelwerk beigeben und goldbraun rösten. Ebenso die würfelig geschnittenen Zwiebeln beigeben und mitrösten. Sobald die Zwiebeln Farbe genommen haben, mit Mehl stauben und kurz rösten. Tomatenmark beigeben, mitrösten, mit 2 bis 2 1/2 l Wasser aufgießen. Petersilien- und Selleriegrün, eine Scheibe Zitrone, Thymian und Lorbeerblatt beigeben.

Zugedeckt im Rohr etwa 3 Stunden dünsten, dabei einige Male umrühren. Sobald das Fleisch weich ist und sich vom Knochen drücken lässt, in ein frisches Geschirr umfüllen. Die Sauce entfetten, auf die gewünschte Konsistenz einkochen. Sauce mit Senf, Rotwein, Preiselbeeren und Zitronensaft abschmecken, über das Fleisch passieren und das Fleisch einige Minuten darin erwärmen.

Als Beilage passen Bandnudeln, Rotkraut und Preiselbeeren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.