Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gebratene Blutwurst auf eingebrannten Sellerie-Erdäpfeln
25 min

Gebratene Blutwurst auf eingebrannten Sellerie-Erdäpfeln

Frisch gekocht TV 28. März 2011

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 400 g geräucherte Blutwurst
  • 1 EL Mehl
  • 4 speckige Erdäpfel (in der Schale gekocht; geschält)
  • 100 g Sellerie (in 1 cm-Würfel geschnitten)
  • 30 g Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1/2 l Milch
  • 1/4 l Geflügelfond
  • 1 EL Apfelessig
  • 40 g Kapernbeeren
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund frischer Majoran
  • Öl und Butter zum Braten

Zubereitung

Die Butter in einem Topf aufschäumen, Mehl zugeben und glatt rühren. Mit dem Essig ablöschen und mit der Milch sowie dem Geflügelfond aufgießen. Aufkochen lassen und solange köcheln, bis die Sauce eine cremige Konsistenz besitzt. Die Selleriewürfel in Salzwasser kurz blanchieren. Die gekochten Erdäpfel in Scheiben schneiden. Beides zur eingemachten Sauce geben und aufkochen, mit Salz, Pfeffer und frischem Majoran abschmecken.

Die Blutwurst schälen, in Scheiben schneiden und in Mehl wenden. Etwas Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und die Blutwurstscheiben darin beidseitig anbraten. Zum Schluß noch frische Majoranblättchen mitbraten. Die Kapernbeeren in Öl braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die eingebrannten Sellerie-Erdäpfel in tiefen Tellern anrichten und die gebratene Blutwurst darauf legen. Mit dem restlichen frischen Majoran bestreuen, mit den frittierten Kapernbeeren garnieren.