Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Frühlingsbraten à la Aschi
105 min

Frühlingsbraten à la Aschi

Frisch gekocht TV 04. Mai 2006

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4-6 Personen:
  • 1 1/2 kg Rindsbraten
  • 1 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL geriebene Muskatnuss
  • 2 EL pikanter Senf
  • 100 g Speck (in Scheiben geschnitten)
  • 100 g Gorgonzola (in Streifen von 50 x 5 mm geschnitten)
  • 1 Scheibe Schwarzbrot ohne Rinde (in Streifen von 50 x 5 mm geschnitten)
  • 1/2 roter Paprika (in Streifen von 50 x 5 mm geschnitten)
  • 1/2 gelber Paprika (in Streifen von 50 x 5 mm geschnitten)
  • 3 Zweige frische Gartenkräuter (in grobe Stücke zerteilt)
  • 1 Stange Lauch (der Länge nach geviertelt und in 5 cm-Stücke geschnitten)
  • 1 küchenfertiges Schweinsnetz
  • 300 g Kalbsbrät
  • 1 EL Fleisch-Gewürzmischung (z. B. Grillgewürz)
  • Butterschmalz zum Braten
  • 1 Karotte (der Länge nach halbiert und in 5 cm-Stücke geschnitten)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 200 ml Bratensauce
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • Butter
  • 500 g Kohlsprossen
  • 100 g Speckwürfel (5 x 5 mm)


Zubereitung

Fleisch der Länge nach etwa sechs Mal ca. 2 cm tief einschneiden. Die Einschnitte mit einer Mischung aus Pfeffer, Paprikapulver und Muskatnuss einreiben, mit Senf bestreichen. Den Speck, das Brot, die Paprika, die Kräuter und den Lauch in die Einschnitte im Fleisch stecken. Den Braten in das vorbereitete Schweinsnetz wickeln.

Kalbsbrät in der Größe des Bratens auf ein Backpapier streichen und im Rohr bei 160 °C ca. 5 Minuten lang braten, danach aus dem Rohr nehmen. Den Braten mit dem Fleischgewürz rundum gut würzen, nochmals auf allen Seiten mit Senf bestreichen. Fleisch in Butterschmalz in einer Pfanne auf der Unterseite und den Seiten scharf anbraten (nicht auf der Seite der Einschnitte!). Den Braten aus der Pfanne nehmen und in ein hitzefestes Geschirr legen. Das Bratfett über den Braten gießen. Das Kalbsbrät über den Braten legen, sodass er zur Gänze abgedeckt ist.

Die Karottenstücke und die halbierte, mit Lorbeer und Nelken bestückte Zwiebel zum Braten legen. Eine Knoblauchzehe einschneiden und dazu legen. Mit dem Rotwein übergießen und zugedeckt bei 180 °C etwa 90 Minuten braten. Immer wieder mit etwas Bratensauce übergießen. Fertig gegarten Braten aus dem Geschirr nehmen und warm stellen. Zwiebel und Karotten aus der Sauce nehmen. Sauce mit Sauerrahm verrühren und kurz aufkochen.

Rohe Kartoffeln schälen, fein raspeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Ein Herzform (Keksausstecher) damit befüllen und in heißer Butter braten. Anschließend die Kartoffeln aus der Form drücken. Kohlsprossen in Salzwasser garen, danach abtropfen lassen. Speckwürfel in heißer Butter scharf anbraten und zum Garnieren verwenden. Den Braten in Scheiben schneiden, mit der Sauce und den vorbereiteten Beilagen auf Tellern anrichten.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.