Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Pfannen ABC – Reinigung & Pflege
Eine Pfanne putzen und pflegen will gelernt sein, denn wer seine Pfannen viele Jahre haben möchte, muss sie hegen & pflegen. Ob Pfannen in den Geschirrspüler dürfen, was man tut, wenn die Pfannen einbrennen, ob man aus der Pfanne essen darf und wie man sie richtig pflegt und aufbewahrt, das haben wir in unserem Pfannen ABC zum Thema ‚Reinigung & Pflege’ zusammengefasst.

Richtiges Kochen

Pfannen langsam erhitzen

Pfannen mögen es zwar gerne heiß’, jedoch sollte beim Erhitzen darauf geachtet werden, dass dies nicht zu schnell passiert – das kann dazu führen, dass sich das Kochgeschirr verformt – besser ist eine stufenweise Erwärmung. Hohe Temperaturen oder ‚Boostfunktionen’ bei Pfannen am Induktionsherd sollten nur verwendet werden, wenn große Mengen Wasser in Töpfen erhitzt werden. Wer seine Pfanne zu stark erhitzt, läuft Gefahr die Antihaftbeschichtung durch Verbrennen zu verkleben und ruiniert damit seine Töpfe und Pfannen.

Richtiges Reinigen

Keine Pfanne mag es heiß-kalt

Die Pfanne reinigen ist ganz leicht, wenn man ein paar Grundregeln beachtet. Am einfachsten ist es die Pfanne gleich nach dem Kochen zu putzen. Dabei ist es allerdings wichtig zu beachten, dass die noch warmen Töpfe und Pfannen mit warmem – keinesfalls mit kaltem – Wasser und Spülmittel geputzt werden.

So lösen sich Verschmutzungen am leichtesten und die Küchenhelden sind nach kurzem Einweichen ganz einfach zu reinigen. Wird die Pfanne mit kaltem Wasser geputzt und ‚angeschreckt’, drohen den Töpfen sehr bald Risse, weil sich die verschiedenen Schichten durch den Temperatursturz leichter voneinander lösen.


Pfannen mögen lieber Handwäsche

Ob Pfannen in den Geschirrspüler dürfen? Prinzipiell sind die meisten Pfannen und Töpfe für die Reinigung im Geschirrspüler geeignet, jedoch ist für die Haltbarkeit und ihre Lebensdauer das Reinigen der Pfanne per Hand besser. Besonders beschichtete Töpfe und Pfannen, Kupfer und Gusseisen sowie sämtliches Geschirr mit Kunststoff- oder Holz-Griffen sollten nicht in den Geschirrspüler. Nach längerem Gebrauch kann es dazu kommen, dass sich die Beschichtung innen bräunlich verfärbt – das ist ganz normal und hat keine Auswirkungen auf die Antihaft-Eigenschaft.

Richtiges Aufbewahren

Pfannen hängen gerne ab

Wichtig ist es die Töpfe und Pfannen gut abgetrocknet aufzubewahren. Am liebsten haben es Pfannen, wenn man sie hängend lagert, da sie dann vor Kratzern bewahrt werden. Sollten sie im Schrank verschwinden und übereinandergestapelt werden, sollten die Pfannen mit Pfannenschoner beschützt werden.

Richtiges Pflegen

Die Pfanne ist zum Kochen da!

Aus der Pfanne essen ist zwar manchmal schön, aber die Pfanne dankt einem dieses kulinarische Erlebnis nur wenig. Leider ist das nämlich der Hauptgrund, wieso die Pfanne zerkratzt wird oder sie erste irreparable Gebrauchspuren davonträgt. Daher gilt es in beschichteten Pfannen immer mit Küchenhelfern aus Silikon, Kunststoff oder Holz zu kochen und am besten das Kochgeschirr auch nur zum Kochen zu verwenden.


Pfannen lieben ölige Streicheleinheiten

Wer seine Pfannen nicht nur reinigen, sondern pflegen möchte, um sie langlebiger zu machen, sollte sie alle paar Wochen – nach der Reinigung per Hand – mit einem Tropfen hitzefestem Rapsöl ausstreichen. Das pflegt einerseits die Oberfläche der Pfanne und schont andererseits die Antihaftbeschichtung. Das ist allerdings bei keramischen Antihaftbeschichtungen nicht notwendig.


SOS Pfannenpflege– Tipps für verbrannte Pfannen

Was tun, wenn die Pfanne anbrennt? Da es die Pfanne, wo nichts anbrennt, noch nicht gibt und es passieren kann, dass die Pfanne einbrennt, haben wir die wichtigsten Tipps zur SOS Hilfe für Pfannen und Töpfe zusammengestellt.

1. Noch mal aufkochen Sollte es mal – durch langes Einkochen – zu besonders hartnäckigen Verschmutzungen kommen, oder man muss die Pfanne verbrannt reinigen, kocht man das Kochgeschirr am einfachsten mit Wasser und einem guten Schuss Spülmaschinenreiniger auf bis das Wasser wirklich kocht, stellt die Pfanne zur Seite und lässt es einwirken. Nach einigen Stunden sollte das Kochgeschirr mit heißem Wasser ausgespült und der Schmutz leicht entfernt werden.

2. Über Nacht ziehen lassen Wer seine Pfanne verbrannt reinigen muss, greift am besten zu einem alten Hausmittel und lässt die Pfanne über Nacht einweichen. Mit einer guten Portion Spülmittel und heißem Wasser können grobe Verschmutzungen am nächsten Tag meist leicht entfernt werden. Wichtig ist nur, dass nicht in der Pfanne gekratzt wird solange der Schmutz noch fest ist – das beschädigt die Pfannenbeschichtung.

FRISCH GEKOCHT mit KitchenAid

Das richtige Kochgeschirr für das perfekte Festmahl -  jetzt bei BILLA KitchenAid-Punkte sammeln und Pfannen und Töpfe zum reduzierten Preis holen!

Mehr Infos auf billa.at

Lust auf mehr?

Wofür verwende ich welche Pfanne?

Wofür verwende ich welche Pfanne? Wir verraten in unserem Pfannen 1x1 welche Pfanne für Induktion verwendet wird und welche besonders ofenfest sind.

weiter
Küchentipps mit Pfannen und Töpfen

Pfannen und Töpfe können in der Küche wahre Helfer sein und das nicht nur zum Kochen. Wir zeigen die besten Küchentipps mit Pfannen und Töpfen.

weiter
Mit einer Pfanne durch den Tag

Pfannengerichte soweit das Auge reicht. Ob Frühstück, Mittag oder Abend wir kommen mit einer Pfanne durch den Tag.

weiter
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.