Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Festlich speisen
Hier finden Sie alles was das perfekte Menü ausmacht: Von tollen Tipps zur Menüabfolge, über köstliche Rezepte bis hin zu Kleinigkeiten, die Ihre Liebsten ganz sicher überraschen werden!

Die richtige Reihenfolge

Sage und schreibe 14 Gänge umfasst die klassische Menüfolge aus Frankreich. Heutzutage wird nicht ganz so ausgiebig gespeist und so gilt die Regel: Ein Menü besteht aus mindestens drei Gängen: Vorspeise, Hauptspeise und einem Dessert. Wer es etwas opulenter mag, dem empfehlen wir fünf Gänge.

1. Kalte Vorspeise – zum Beispiel ein knackiger Salat

2. Suppe

3. Hauptspeise

4. Dessert

5. Kaffee

Unser Tipp: Ein Sorbet erfrischt und neutralisiert den Geschmack. Am besten reichen Sie dieses vor der Hauptspeise. So kommt diese richtig zur Geltung!

Die wichtigsten Regeln

Bei der Menüzusammenstellung gibt es ein paar kleine Regeln zu beachten. So sollten sich Zutaten und Aromen in einem Menü nicht wiederholen. Eine Ausnahme sind allerdings Themenmenüs, wie zum Beispiel ein italienisches Pastamenü. In einem solchen Fall können Nudeln in jedem Gang enthalten sein. Apropos Themenmenüs: Egal ob Italienisch, Französisch oder alle Gänge mit Lebkuchen oder Schokolade – der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Eine weitere Regel betrifft die Farbe der Lebensmittel und das Mundgefühl. Auch hier sollte Abwechslung gegeben sein. Das bedeutet, dass sich zum Beispiel knusprige oder weiche Produkte in den einzelnen Gängen wiederfinden sollten.

Das perfekte Weihnachtsmenü

Das Weihnachtsfest rückt immer näher. Für den großen Abend haben wir hier ein Menü zusammengestellt. Jeder der fünf Gänge ist ein kleines Gedicht für sich!

Fleischlos, bitte!

Ein köstliches Menü braucht weder Fisch noch Fleisch. Das lässt sich ganz einfach beweisen. In den gemeinsamen Abend startet man mit einem knackigen Salat mit heißem Ziegenkäse bestens! Im Anschluss hat eine wärmende Süßkartoffel-Karotten-Suppe ihren großen Auftritt, während das darauffolgende Basilikumsorbet die Geschmacksnerven wieder neutralisiert. Ein echter Hingucker ist das vegetarische Hauptgericht! Die gefüllten Kohlrabi mit Tomaten-Parmesan-Reis sehen aber nicht nur toll aus, sondern schmecken auch hervorragend. Der krönende Abschluss des Menüs bildet eine Joghurt-Tarte mit Vanille Äpfeln.

Im Rampenlicht

Wir finden ja, dass jedes Menü eine eigene Menükarte verdient hat! Also nehmen Sie Ihren liebsten Stift zur Hand und schreiben Sie los. Eine tolle Vorlage für Ihre Menükarte finden Sie hier.

Einfach ausdrucken und ausfüllen. Besonders hübsch ist die Menükarte, wenn Sie diese zusammenrollen und mit einer Schnur zusammenbinden – als farblichen Akzent können Sie einen Tannenzweig unter die Schnur schieben.

Download der Vorlage

Der richtige Tropfen

Was wäre ein gut durchdachtes Menü ohne die richtigen Getränke? Richtig – nur die halbe Miete. Dabei muss nicht immer Wein beziehungsweise Alkohol die beste Begleitung zum Essen sein. Hier finden Sie ein paar Kombinationen, die man so nicht vermuten würde, allerdings hervorragend harmonieren.

Brie und Jasmin: Grüner Jasmintee passt hervorragend zu Brie Käse!

Huhn und Soda: Huhn schmeckt bestens mit Limettensoda und Minze.

Blauschimmel und Birne: Birnensaft und Blauschimmelkäse sind eine perfekte Kombi!

Chili con Carne und Ayran: Ayran passt bestens zu Chili con Carne – nicht nur wenn dieses zu scharf ist.

Steak und Eistee: Ein saftiges Steak und ungesüßter Eistee schmecken gemeinsam köstlich!

Oh du schöne Weihnachtszeit

Punsch & Glühwein selber machen

Ob Glühwein oder Punsch – diese Getränke bringen Weihnachtsstimmung auf die Couch. Wir zeigen, wie man Punsch und Glühwein ganz einfach selber macht.

weiter
10 Last-Minute Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsgeschenke für Genießer lassen sich ganz leicht selbst machen und das auch Last-Minute. Wir haben Ideen für selbst gemachte Weihnachtsgeschenke.

weiter
Kekse backen – einfach und schnell

Weihnachtskekse backen gehört einfach zum Advent. Wir haben schnelle und einfache Rezepte für Weihnachtskekse für eine stressfreie Vorweihnachtszeit.

weiter
Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.